Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Stada-Chef Albrecht verlässt Unternehmen doch komplett
Mehr Hessen Wirtschaft Stada-Chef Albrecht verlässt Unternehmen doch komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 30.08.2018
Claudio Albrecht, Vorstandsvorsitzender vom Pharmakonzern Stada, aufgenommen im Firmensitz. Quelle: Michael Dannenmann/Archiv
Bad Vilbel

Spekuliert worden war über einen Posten im Aufsichtsrat. Albrecht wolle aber alle Regeln der guten Unternehmensführung einhalten und werde nach einer Auszeit wieder für seine Pharma-Beratungsgesellschaft AP&P in der Schweiz arbeiten, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Bad Vilbel. Den Grippostad-Hersteller Stada plagten in den vergangenen Monaten viele interne Querelen. Daher wolle Albrecht einen sauberen Abgang.

Albrecht, der von Anfang an als Übergangschef angetreten war, räumt den Chefposten für Peter Goldschmidt, der vom Schweizer Pharmariesen Novartis kommt. Er soll Stada unter den neuen Eignern, den Finanzinvestoren Bain und Cinven, weiter auf die drei Säulen Nachahmermedikamente, rezeptfreie Markenprodukte und Spezialpharmazeutika ausrichten. Albrecht werde Stada aber bei Bedarf als externer Berater zur Verfügung stehen, hieß es. Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" darüber berichtet.

dpa

Nach der Sommerpause ist die Zahl der Arbeitslosen in Hessen wieder gesunken. Mit 153 438 arbeitslosen Frauen und Männern wurde der niedrigste Wert in einem August seit 1992 erreicht, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Frankfurt berichtete.

30.08.2018

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat wegen umstrittener Aktiengeschäfte von DZ Bank-Händlern das genossenschaftliche Spitzeninstitut durchsucht. Eine Bank-Sprecherin bestätigte am Donnerstag auf Anfrage die Durchsuchung, die Mitte Juli stattfand.

30.08.2018

Deutschlands Großbanken nehmen den erwarteten Aufstieg des Zahlungsabwicklers Wirecard in den Dax betont gelassen. Zwar habe sich das 1999 gegründete Münchner Unternehmen erfolgreich "in einer Nische des Zahlungsverkehrs eingenistet", konstatierte Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing bei einer Bankentagung am Mittwoch in Frankfurt.

29.08.2018