Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Sektkellerei Henkell: Auslandsnachfrage treibt Geschäft an
Mehr Hessen Wirtschaft Sektkellerei Henkell: Auslandsnachfrage treibt Geschäft an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 27.04.2018
Die Sektkellerei Henkell. Quelle: Andreas Arnold/Archiv
Wiesbaden

Andreas Brokemper, am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Neben dem Auslandsgeschäft habe eine Konzentration auf Premiumprodukte mit Marken wie Fürst von Metternich zu der Entwicklung beigetragen. Auch das mehrere Jahre rückläufige Inlandsgeschäft kam in Schwung.

In Deutschland stieg der Umsatz um 4,2 Prozent auf 156,9 Millionen Euro. Damit wurde der Trend der vergangenen Jahre gestoppt. Seit 2010 hatte Henkell im Inland mit sinkenden Erlösen zu kämpfen. Das Auslandsgeschäft legte um 5,4 Prozent auf 369,6 Millionen Euro zu. Konkrete Aussagen zum Gewinn macht die Sektkellerei traditionell nicht. Das Management äußerte sich jedoch Zufriedenheit über das vergangene Jahr.

Eine Prognose für 2018 nannten die Wiesbadener nicht. Im ersten Quartal habe Henkell aber in allen Regionen zugelegt. Die Henkell & Co.-Gruppe gehört zum Oetker-Konzern und ist in 22 Ländern mit Tochterunternehmen vertreten. Sie exportiert in mehr als 100 Staaten. Um eine Vergleichbarkeit der Geschäftszahlen in der Oetker-Gruppe zu gewährleisten, werden die Umsätze ab dem Geschäftsjahr 2017 ohne Verbrauchssteuern ausgewiesen.

dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in Hessen sinkt weiter. Weil gleichzeitig immer mehr neue Jobs entstehen, wächst die Sorge um Fachkräfte. Und wie können die Langzeitarbeitslosen wieder in Beschäftigung kommen?

27.04.2018

Die Frankfurter Privatbank Metzler erweitert ihr Führungsgremium mittelfristig auf sieben Mitglieder. Zum 1. Juni werden Kim Comperl (52), Mario Mattera (41) und Marco Schulmerich (47) in den Partnerkreis berufen, wie das Bankhaus B.

27.04.2018

Die zur Rewe-Group gehörende Großmetzgerei Wilhelm Brandenburg baut in Erlensee bei Hanau eine neue Zentrale. Das Unternehmen hat dazu ein 155 000 Quadratmeter großes Grundstück auf dem ehemaligen Fliegerhorst Langendiebach erworben, wie Rewe am Freitag mitteilte.

27.04.2018