Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Schwieriger Jahresauftakt für die Deutsche Bank
Mehr Hessen Wirtschaft Schwieriger Jahresauftakt für die Deutsche Bank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:18 26.04.2018
Die Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt. Quelle: Fabian Sommer
Frankfurt/Main

Mit viel Rückenwind jedenfalls darf der seit zweieinhalb Wochen amtierende Konzernchef Christian Sewing nicht rechnen.

Analysten rechnen im Schnitt mit etwa 300 Millionen Euro Überschuss. Das wäre deutlich weniger als vor Jahresfrist. Seinerzeit hatte ein Gewinnsprung auf 575 Millionen Euro zeitweise die Hoffnung genährt, Deutschlands größtes Geldhaus könnte endlich wieder an bessere Zeiten anknüpfen. Doch letztlich endete auch das Jahr 2017 mit roten Zahlen - wie schon die beiden Vorjahre. Sewing war in einer Krisensitzung des Aufsichtsrates am 8. April mit sofortiger Wirkung zum Nachfolger von John Cryan ernannt worden.

dpa

Der seit Januar amtierende Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer baut den Vorstand des Dax-Konzerns umfassend um. Die Zuständigkeiten werden neu geordnet, das Führungsgremium wird mittelfristig von fünf auf sechs Manager erweitert.

25.04.2018

Der rege Handel an den Finanzmärkten zu Jahresbeginn hat der Deutschen Börse kräftig Auftrieb gegeben. Der Marktbetreiber unter dem neuen Chef Theodor Weimer konnte im ersten Quartal sogar etwas besser abschneiden als Analysten erwartet hatten.

25.04.2018

Der neue Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer schlägt weitere Pflöcke ein: Das Unternehmen will die Kosten eindämmen, aber gleichzeitig in neue Technologien investieren und dafür auch neue Mitarbeiter einstellen, wie die Deutsche Börse am Mittwochabend in Eschborn bei Frankfurt mitteilte.

25.04.2018