Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Ryanair verlegt Strecken von Hahn nach Frankfurt
Mehr Hessen Wirtschaft Ryanair verlegt Strecken von Hahn nach Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 11.03.2018
Flugzeuge von Ryanair stehen an einem Flughafen. Quelle: Arnulf Stoffel/Archiv
Hahn/Frankfurt

Vier Strecken - Porto, Treviso/Venedig, Valencia und Zadar (Kroatien) - würden ab 25. März zum Frankfurter Flughafen verlegt, der Flug nach Plovdiv (Bulgarien) werde ab 23. März eingestellt. Die betroffenen Kunden würden per E-Mail und SMS benachrichtigt und hätten die Möglichkeit vollständiger Rückerstattung oder kostenloser Umbuchung.

Die vier verbleibenden Flugzeuge sollen noch 40 Strecken vom und zum Flughafen Hahn bedienen, darunter Ziele in Spanien, Italien, Griechenland, Portugal und Marokko. Der Sommerflugplan 2017 bot noch 53 Ziele. Ryanair fordert ein Ende der Luftverkehrsteuer, die kleinere Flughäfen benachteilige. Im vergangenen Jahr hatte eine Tochter des chinesischen Mischkonzerns HNA den Großteil der Anteile von 82,5 Prozent vom Land Rheinland-Pfalz übernommen, den Rest hält noch Hessen. HNA hatte massiv Firmen und Immobilien zugekauft.

dpa

In weiten Teilen Hessens müssen sich Kunden der Deutschen Post AG auf eine verzögerte Briefzustellung einrichten. Grund ist ein ganztägiger Warnstreik im laufenden Tarifkonflikt, zu dem die Gewerkschaft Verdi für den (heutigen) Freitag aufgerufen hat.

11.03.2018

In der Spirituosen-Branche entwickelt sich ein Trend zu besonders hochwertigen und handwerklich hergestellten alkoholischen Getränken. "Gerade bei den Hochprozentern ist eine gesteigerte Orientierung der Verbraucher an Wertigkeit zu erkennen", sagte der Spirituosen-Experte André Beron von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

11.03.2018

Es bleibt spannend: Erst am nächsten Dienstag will das Bundesverwaltungsgericht verkünden, ob Diesel-Fahrverbote nach geltendem Recht zulässig sind.

11.03.2018