Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Privatbank Metzler mit Wachstumszuversicht für 2018
Mehr Hessen Wirtschaft Privatbank Metzler mit Wachstumszuversicht für 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 29.05.2018
Der Eingang zum Bankhaus Metzler. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Frankfurt/Main

Potenzial für Wachstum sieht das Institut etwa bei Dienstleistungen rund um die betriebliche Altersvorsorge.

Im vergangenen Jahr legte die Zahl der Mitarbeiter um knapp vier Prozent auf mehr als 850 (2016: 820) zu. "Für das laufende Jahr planen wir ein weiteres Wachstum", sagte Müller. Einen Generationenwechsel im Führungsgremium hatte das Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. schon im April angekündigt: Der inzwischen 75-jährige Friedrich von Metzler scheidet zum 31. Mai aus der Geschäftsleitung aus. Er bleibt jedoch persönlich haftender Gesellschafter. Zum 1. Juni werden Kim Comperl (52), Mario Mattera (41) und Marco Schulmerich (47) in den Partnerkreis berufen. Damit hat das Führungsgremium der Privatbank künftig sieben Mitglieder.

Mit den Geschäften im abgelaufenen Jahr zeigten sich die persönlich haftenden Gesellschafter zufrieden. "2017 war ein erfolgreiches Jahr für Metzler, was sich nicht nur an der erfreulichen Zunahme des Provisionsergebnisses ablesen lässt", bilanzierte Müller. An die Eigentümer schüttet das in Familienbesitz befindliche Institut traditionell eine Jahresdividende von 2,3 Millionen Euro aus.

dpa

Bei Opel haben Unternehmen und Betriebsrat ihre Gespräche über die Sanierung der deutschen Standorte fortgesetzt. Das bestätigen beide Seiten am Dienstag in Rüsselsheim.

29.05.2018

Die Nachfrage nach Arbeitskräften in Hessen bleibt ungebrochen hoch. Der entsprechende Index BA-X verharrte im Mai auf dem höchsten Wert seit Beginn der Erhebung, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur in Frankfurt am Dienstag mitteilte.

29.05.2018

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport drängt weiterhin darauf, die Sicherheitskontrollen für die Passagiere selbst zu organisieren. Bislang ist dafür die Bundespolizei zuständig.

29.05.2018