Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft OB will Höchster Porzellan-Manufaktur unterstützen
Mehr Hessen Wirtschaft OB will Höchster Porzellan-Manufaktur unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 18.02.2018
Peter Feldmann (SPD) bei der Einbürgerungsfeier in der Paulskirche. Quelle: Fabian Sommer/Archiv
Frankfurt/Main

"Das ist keine Spende", erklärte Feldmann. Seit seinem Amtsantritt bekomme jeder offizielle Gast von der Stadt Frankfurt Porzellan aus Höchst als Geschenk, darunter die Queen, der Sänger Udo Lindenberg oder der französische Staatspräsident Emmanuel Macron.

"Wir füllen die Bestände jetzt auf - damit Staatsgäste auch zukünftig ein Stück Frankfurter Tradition in ihre Heimat mitnehmen können", teilte der Oberbürgermeister mit. Die Höchster Porzellan-Manufaktur hatte im Januar einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Frankfurt gestellt. Das 1746 im heutigen Frankfurter Stadtteil Höchst gegründete Unternehmen war die erste privatwirtschaftliche Porzellanmanufaktur in Deutschland.

dpa

Neues Jahr, neuer Chef: Theodor Weimer soll die Deutsche Börse wieder auf Kurs bringen. Zunächst jedoch muss er die Bilanz des Jahres 2017 erläutern - eines Jahres, das der Konzern endlich abhaken will.

28.02.2018

Der deutsch-türkische Ferienflieger SunExpress setzt im kommenden Sommer noch stärker auf Flüge in die Türkei. Die Kapazität in den Hauptmarkt werde um 20 Prozent ausgebaut, kündigte Airline-Chef Jens Bischof am Freitag in Frankfurt an.

19.02.2018

Der umstrittene chinesische Mischkonzern HNA, Haupteigentümer des Hunsrück-Flughafens Hahn, hat seine Beteiligung an der Deutschen Bank weiter zurückgefahren.

16.02.2018