Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Land will Dieselfahrverbot in Frankfurt abwenden
Mehr Hessen Wirtschaft Land will Dieselfahrverbot in Frankfurt abwenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 26.11.2018
Ein «Durchfahrt verboten»-Schild mit dem Zusatz «Gilt für Diesel» wird getragen. Quelle: Marijan Murat/Archiv
Frankfurt/Main/Kassel

Durch das Urteil des VG Wiesbaden könnte es in Frankfurt ab Februar 2019 ein Diesel-Fahrverbot geben.

Um das zu verhindern, schlage man "zusätzliche Instrumente" vor, erklärte das hessische Umweltministerium: die Einrichtung zusätzlicher Busspuren im Innenstadtbereich, die Ausweitung und Optimierung von Park & Ride-Flächen rund um das Stadtgebiet und die Einrichtung sogenannter Pförtnerampeln, die den Verkehrszufluss in die Stadt effektiver und effizienter regulierten.

"Diese Maßnahmen sind nach Auffassung des Landes notwendig, um ein flächendeckendes Fahrverbot für viele Dieselfahrzeuge in Frankfurt noch verhindern zu können, so wie es das Verwaltungsgericht Wiesbaden in seinem Urteil im September gefordert hat", sagte ein Sprecher des Umweltministeriums. Man habe die Stadt Frankfurt über die Vorhaben und die Prozessstrategie unterrichtet.

Wann über das Berufungsverfahren entschieden wird, dazu machte der VGH keine Angaben. Daneben läuft am Verwaltungsgerichtshof auch noch ein Eilverfahren. Die Deutschen Umwelthilfe will durchsetzen, dass das Urteil des Verwaltungsgerichts auf Fahrverbote für ältere Autos im nächsten Jahr unabhängig von einem Berufungsverfahren sofort umgesetzt wird. Über das Eilverfahren werde der Verwaltungsgerichtshof in der ersten Hälfte des Monats Dezember entscheiden, sagte ein VGH-Sprecher.

dpa

Nach acht Monaten Tarifkonflikt haben der IT-Anbieter T-Systems und die Gewerkschaft Verdi einen Durchbruch erzielt. Das teilten Verdi und der Telekom-Konzern am Montag mit.

26.11.2018

Bei der Lufthansa-Beteiligung Sun Express soll es bald Verhandlungen über einen Betriebsrat für das fliegende Personal geben. Man werde noch in diesem Jahr mit den Gewerkschaften Vereinigung Cockpit (VC) und UFO Gespräche über einen entsprechenden Tarifvertrag aufnehmen, erklärte eine Sprecherin der Fluggesellschaft am Montag in Frankfurt auf Anfrage.

26.11.2018

Der größte deutsche Öl- und Gas-Produzent Wintershall steigt in die Förderung in den Vereinten Arabischen Emiraten ein. Man beteilige sich mit zehn Prozent an einer Konzession der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), erklärte das Unternehmen am Montag in Kassel.

26.11.2018