Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft K+S stellt Kaliproduktion an der Werra sicher
Mehr Hessen Wirtschaft K+S stellt Kaliproduktion an der Werra sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 03.12.2018
Kassel

Der Ausblick unterstellt ein durchschnittliches Geschäft mit Auftausalz im Dezember.

Eine volle Produktion an den drei Standorten des Kaliwerks Werra sei bis einschließlich 23. Dezember gewährleistet, teilte K+S mit. Entsorgungsbedingte Produktionsunterbrechungen seien nur über die Feiertage bis zum 1. Januar zu erwarten, wenn die Trockenheit weiter anhalte. Bei nennenswerten Niederschlägen könnten sich die Stillstände weiter verringern. Den negativen Ergebniseffekt bezifferte K+S auf maximal 15 Millionen Euro.

Im ersten Quartal seien Stillstände der Produktion durch den Abbau von Beständen in den Speichern auch bei anhaltender Trockenheit aus aktueller Sicht unwahrscheinlich.

dpa

Nach den Razzien in Büros der Deutschen Bank hält Vorstandschef Christian Sewing zu seinen beiden beschuldigten Mitarbeitern. Bei ihnen handele es sich um Kollegen, die an der Aufarbeitung der "Panama Papers"-Affäre um Steuerschlupflöcher und Geldwäsche im Frühjahr 2016 beteiligt gewesen seien, sagte Sewing der "Bild am Sonntag".

02.12.2018

Hessens Landwirte leiden unter der Dürre in diesem Sommer und beklagen erhebliche Ertragseinbußen. Beim Umweltministerium in Wiesbaden sind bisher 150 Anträge auf Hilfe eingegangen, wie eine Sprecherin auf Anfrage mitteilte.

02.12.2018

Die Gewerkschaft IG BCE warnt angesichts des weitreichenden Stellenabbaus bei Bayer vor Jobverlusten im Frankfurter Chemiepark Höchst. Noch gebe es keine Zahlen, wie sich die geplante Streichung von 12 000 Stellen weltweit bei dem Dax-Konzern auf den Bayer-Standort am Main auswirke, sagte Volker Weber, Landesbezirksleiter für Hessen und Thüringen bei der Branchengewerkschaft IG BCE am Freitag.

30.11.2018