Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Inflationsrate bleibt in Hessen unverändert bei 1,5 Prozent
Mehr Hessen Wirtschaft Inflationsrate bleibt in Hessen unverändert bei 1,5 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 30.04.2018
Ein Mann legt in einem Supermarkt einen Apfel in ein Mehrweg-Frischenetz. Quelle: Marcel Kusch/Archiv
Wiesbaden

Damit blieb die Inflationsrate im Vergleich zum Vormonat März unverändert. Im Februar hatte die Inflationsrate noch 1,1 Prozent betragen.

Für Energie mussten die hessischen Verbraucher im April 1,2 Prozent mehr bezahlen als ein Jahr zuvor. Vor allem für Heizöl (plus 10,1 Prozent) und Kraftstoffe (plus 0,5) sowie Strom (plus 1,1) musste nach Angaben der Statistiker tiefer in die Tasche gegriffen werden. Günstiger wurde stattdessen Gas (minus 0,8).

Die Wohnungsmieten, die gut ein Fünftel der Konsumausgaben privater Haushalte ausmachen, seien um 1,7 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Die Preise für Nahrungsmittel zogen laut Landesamt um 3,6 Prozent an. Dabei legten vor allem Butter (plus 32,3) und Obst (plus 10,1) zu. Molkereiprodukte und Eier verteuerten sich im Vergleich zum April des Vorjahres um 9,8 Prozent. Für Gemüse mussten dagegen 5,3 Prozent niedrigere Preise gezahlt werden.

dpa

Wegen des Streiks bei dem französischen Bahnbetreiber SNCF kommt es auch am Sonntag erneut zu Zugausfällen in Hessen. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, fallen wie am Samstag auch am Sonntag zwei TGV-Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Frankfurt am Main und dem französischen Marseille aus.

28.04.2018

Der Pharma- und Chemiekonzern Merck hat im zweiten Anlauf die Zustimmung der Aktionäre für seine Vorstandsvergütungsregeln erhalten. Die Anteilseigner billigten auf der Hauptversammlung am Freitag in Frankfurt überarbeitete Regeln, wie der Dax-Konzern mitteilte.

27.04.2018

Die Sektkellerei Henkell hat dank eines starken Auslandsgeschäfts 2017 den Umsatz der Gruppe ausgebaut. Weltweit legten die Erlöse für Sekte, Weine und Spirituosen zum Vorjahr um fünf Prozent auf 526,5 Millionen Euro zu, wie der Sprecher der Geschäftsführung der Sektkellerei Henkell & Co.,

27.04.2018