Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Inflation in Hessen im Februar abgeschwächt
Mehr Hessen Wirtschaft Inflation in Hessen im Februar abgeschwächt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 27.02.2018
Wiesbaden

Im Januar dieses Jahres hatte die Inflationsrate noch bei 1,3 Prozent und im Dezember bei 1,7 Prozent gelegen. Binnen Monatsfrist stiegen die Verbraucherpreise nach Angaben der Statistiker um 0,4 Prozent.

Wie bereits im Januar sorgten vor allem höhere Mieten (+1,6 Prozent) und teurere Molkereiprodukte (+9,7 Prozent) für den Preisauftrieb im Jahresvergleich. Bei den Nahrungsmitteln allgemein war zum Vorjahr ein Anstieg von 0,6 Prozent zu verzeichnen. Vor allem Sahne (plus 33,3 Prozent) und H-Milch (12,6 Prozent) wurden teurer. Preissenkungen gab es im Vergleich zum Februar beim Gemüse (minus 22,4 Prozent).

Für Energie mussten Verbraucher im Februar 0,3 Prozent weniger zahlen als ein Jahr zuvor. Vor allem für Benzin (minus 2,4 Prozent), Gas (minus 1,6 Prozent) und Heizöl (1,5 Prozent) sanken die Preise. Für Strom (plus 1,7 Prozent) und Diesel (plus 0,2 Prozent) mussten Verbraucher dagegen tiefer in die Tasche greifen.

dpa

Die DZ-Bank-Gruppe hat 2017 trotz Kosten für die Integration der Düsseldorfer WGZ und deutlich höherer Belastungen aus der Schiffskrise einen Milliardengewinn erwirtschaftet.

11.03.2018

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat 2017 erneut Rekordergebnisse erzielt, muss aber bei einer milliardenschweren angepeilten Übernahme in den USA einen Rückschlag hinnehmen.

11.03.2018

Der Gesundheitskonzern Fresenius steuert auch 2017 auf ein Rekordjahr zu. Wenn Vorstandschef Stephan Sturm heute in Bad Homburg die Geschäftszahlen für das vergangene Jahr vorlegt, dürfte er neue Höchststände verkünden - aber auch in der Kritik wegen einer großen Übernahme stehen.

11.03.2018