Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft EZB-Aufseher drängen Helaba Verwaltungsrat zu verkleinern
Mehr Hessen Wirtschaft EZB-Aufseher drängen Helaba Verwaltungsrat zu verkleinern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 11.03.2018
Die Zentrale der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in Frankfurt am Main. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Main

Der Prozess sei angeschoben, Entscheidungen in Trägerversammlung und Verwaltungsrat der viertgrößten deutschen Landesbank müssten aber noch getroffen werden, hieß es am Freitag in Frankfurter Finanzkreisen. Zuvor hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet.

Die Aufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) hatten moniert, der Helaba-Verwaltungsrat habe zu viele Mitglieder, um dort effiziente Diskussionen zu führen. In dem Gremium sitzen unter anderen Sparkassenvertreter, Vertreter der Landesregierungen von Hessen und Thüringen, Oberbürgermeister und Landräte. Die Übernahme von Teilen der inzwischen abgewickelten WestLB im Sommer 2012 hatte die Zahl der Mitglieder noch steigen lassen. Bis zum 30. Juni 2019 läuft die Amtszeit der aktuellen Mitglieder. Spätestens bei der Neubesetzung erwartet die EZB dem Vernehmen nach Veränderungen.

Die Helaba, die mehrheitlich den Sparkassen in Hessen und Thüringen gehört (rund 69 Prozent), kann sich jedoch zugutehalten, die Finanzkrise 2007/2008 im Gegensatz zu vielen anderen Landesbanken ohne staatliche Rettungsmilliarden überstanden zu haben.

Die EZB, die seit November 2014 die größten Bankengruppen im Euroraum direkt überwacht, hatte die Unternehmensführung diverser Häuser unter die Lupe genommen. Auch bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank sehen die Aufseher Verbesserungsbedarf: Im Verwaltungsrat des Frankfurter Förderinstituts gebe es zu wenig Finanzexpertise. Von den 18 Mitgliedern des Kontrollgremiums sind gerade einmal 3 Banker.

dpa

Europas größter Billigflieger Ryanair verkleinert die Zahl seiner am Hunsrück-Flughafen Hahn stationierten Flugzeuge von fünf auf vier. Die Entscheidung sei "auf die schwache wirtschaftliche Leistung zurückzuführen, da die Nachfrage nach Ryanair-Flugzeugen an anderen Flughäfen in ganz Europa zur gleichen Zeit steigt", teilte Marketingchef David O'Brien am Donnerstagabend mit.

11.03.2018

In weiten Teilen Hessens müssen sich Kunden der Deutschen Post AG auf eine verzögerte Briefzustellung einrichten. Grund ist ein ganztägiger Warnstreik im laufenden Tarifkonflikt, zu dem die Gewerkschaft Verdi für den (heutigen) Freitag aufgerufen hat.

11.03.2018

In der Spirituosen-Branche entwickelt sich ein Trend zu besonders hochwertigen und handwerklich hergestellten alkoholischen Getränken. "Gerade bei den Hochprozentern ist eine gesteigerte Orientierung der Verbraucher an Wertigkeit zu erkennen", sagte der Spirituosen-Experte André Beron von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

11.03.2018