Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Dialysespezialist FMC kauft Behandlungszentren in China
Mehr Hessen Wirtschaft Dialysespezialist FMC kauft Behandlungszentren in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 05.12.2018
Das Firmenlogo von Fresenius an einem Gebäude. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Bad Homburg

KangNiDaiSi baue drei Dialysezentren in den Städten Guangzhou und Zhaoqing im Südosten der Volksrepublik. Ein geplantes viertes Zentrum in Guangzhou ist geplant. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

FMC habe ferner die Mehrheit an den Gesundheitsfirmen Henan Aishen und Aishen Beijing erworben, die derzeit 13 Dialysezentren und ein Nierenzentrum errichteten. Das Kliniknetz werde dann die Provinzen Hainan, Henan, Guangdong und Shandong abdecken. Die Expansion in weitere Provinzen sei geplant. Ferner habe FMC eine Beteiligung von 60 Prozent an Daqing Kangda Dialysezentrum in der Provinz Heilongjiang im Nordosten Chinas erworben.

Die Zukäufe seien "wichtige strategische Schritte" für FMC in China, sagte Vorstandschef Rice Powell. Dort litten mehr als 120 Millionen Menschen an chronischen Nierenerkrankungen. Als zweitgrößter Markt für Dialyseprodukte sei die Volksrepublik ein Wachstumsmarkt.

dpa

Frankfurter Staatsanwälte haben der Deutschen Bank im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen umstrittener "Cum-Ex"-Aktiendeals ein Bußgeld von vier Millionen Euro aufgebrummt.

05.12.2018

Der Fahrdienst-Vermittler Uber ist fortan auch wieder in Frankfurt aktiv. Über die App seien verschiedene Dienste des Unternehmens ab Mittwoch in der Mainmetropole nutzbar, sagte Deutschlandchef Christoph Weigler der "Bild"-Zeitung.

05.12.2018

In der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts droht die Gewerkschaft Verdi dem Versandhändler Amazon mit Arbeitsausständen. "Amazon kann sich in der Weihnachtszeit auf Streiks gefasst machen", kündigte Günter Isemeyer, Sprecher im Verdi-Bundesvorstand, in Berlin an.

05.12.2018