Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Börse konkretisiert Strategie: 350 Stellen werden abgebaut
Mehr Hessen Wirtschaft Börse konkretisiert Strategie: 350 Stellen werden abgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 30.05.2018
Theodor Weimer steht im Handelssaal der Wertpapierbörse. Quelle: Arne Dedert/Archiv
London/Frankfurt

Das teilte das Unternehmen am Mittwoch anlässlich eines Investorentages in London mit.

Damit nennt das Unternehmen erstmals eine Gesamtzahl - in Medienberichten war seit Ankündigung der Strategie Ende April über eine etwas niedrigere Zahl spekuliert worden. Zunächst ist somit nun ungefähr jede 16. Stelle in dem Dax-Konzern bedroht. Ende vergangenen Jahres beschäftigte die Deutsche Börse 5640 Mitarbeiter. Etwa 2500 davon arbeiten in Deutschland.

Die Deutsche Börse bekräftigte zugleich ihre Absicht, in den nächsten Jahre "eine dreistellige Zahl neuer Stellen in Zukunftsbereichen" zu schaffen und 270 Millionen Euro in Technologien zu investieren. Erwartet wird, dass neue Stellen an billigeren Standorten wie Cork (Irland) oder Prag entstehen werden. Die neuen Mittelfristziele bestätigte der Konzern: Demnach soll der Umsatz jährlich um mindestens 5 Prozent steigen und das Ergebnis um 10 bis 15 Prozent.

dpa

Trotz zuletzt gedämpfter Konjunkturprognosen boomt der hessische Arbeitsmarkt weiter. Im Mai waren erneut weniger Arbeitslose gemeldet als im Vormonat. Ihre Zahl sank um 2,8 Prozent auf 153 375, wie die hessische Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

30.05.2018

Vor dem Hintergrund einer gleichbleibend hohen Nachfrage nach Arbeitskräften werden heute die neuesten Daten zum hessischen Arbeitsmarkt mitgeteilt. Im April waren 157 860 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet.

30.05.2018

Zehn Monate nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern haben sich das Opel-Management und der Betriebsrat auf ein Sanierungskonzept für die deutschen Standorte geeinigt.

29.05.2018