Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Änderungen beim Dax: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf
Mehr Hessen Wirtschaft Änderungen beim Dax: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 21.09.2018
Die Dax-Kurve ist im Handelssaal der Börse auf der großen Anzeigetafel zu sehen. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Frankfurt/Main

Maßgeblich für die Zugehörigkeit zum Kreis der 30 Dax-Konzerne sind Börsenumsatz (Handelsvolumen) und Börsenwert (Marktkapitalisierung) der Unternehmen. Da der Aktienkurs der Commerzbank in den vergangenen Monaten stark nachgegeben hat, wird sie künftig im MDax der mittelgroßen Werte gelistet.

Im Gegenzug steigt der Münchner Konzern Wirecard auf, der das Frankfurter Geldhaus beim Börsenwert weit hinter sich gelassen hat. Wirecard wickelt digitale Zahlungen für Firmenkunden ab, bietet Risikoabsicherungen für Händler, verkauft seine Dienste an Dritte und ist auch im Markt für mobiles Zahlen per Smartphone aktiv.

Auch im Leitindex der Eurozone gibt es von Montag an Änderungen. Die Deutsche Bank muss den EuroStoxx 50 nach großen Kursverlusten ihrer Aktie verlassen und gehört damit nicht mehr zu den 50 wertvollsten Börsenunternehmen der Eurozone. Mit ihr steigt der Versorger Eon ab. Der Gasehersteller Linde, der vor der Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair steht, schafft im Gegenzug den Sprung in den EuroStoxx 50.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETFs). Sie müssen entsprechend Aktien umschichten, was in der Regel Einfluss auf die Aktienkurse hat und "Absteiger" belastet.

dpa

Die rund 580 000 Beschäftigten der deutschen Chemie-Industrie erhalten künftig höhere Gehälter und ein nahezu verdoppeltes Urlaubsgeld. Vertagt wurde hingegen die von der Gewerkschaft gewünschte Freizeit-Option.

20.09.2018

Gänse, Kühe und Schafe zwischen Hochhäusern: Auf dem Frankfurter Roßmarkt und an der Hauptwache ist am Donnerstag das 35. Erntefest eröffnet worden. In den kommenden Tagen können sich dort Kinder, Jugendliche und Erwachsene über Landwirtschaft und die Herkunft ihres Essens informieren.

20.09.2018

Die Zahl der Pleiten von Privatleuten ist in Hessen im ersten Halbjahr 2018 gegen den Bundestrend gestiegen. Mit 2613 Fällen gab es nach Berechnungen der Hamburger Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel 4,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

20.09.2018