Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Aareal Bank gibt vorsichtigen Ausblick
Mehr Hessen Wirtschaft Aareal Bank gibt vorsichtigen Ausblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 27.02.2019
Das Logo der Aareal Bank an einem Gebäude. Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv
Wiesbaden

Grund dafür seien höhere Investitionen in das Wachstum der IT-Tochter Aareon und die Kosten für die Integration der übernommenen Düsseldorfer Hypothekenbank (DHB), teilte die im MDax notierte Bank am Mittwoch in Wiesbaden mit. Beim Betriebsergebnis werde ein Wert zwischen 240 und 280 Millionen Euro erwartet. Unter dem Strich wird wie beim Betriebsergebnis mit einem Rückgang gerechnet.

2018 ging das Betriebsergebnis um vier Prozent auf 316 Millionen Euro zurück. Darin enthalten waren allerdings noch positive Effekte aus der Bewertung der übernommenen DHB von 55 Millionen Euro. Bereinigt um diesen Sondereffekt betrug das Betriebsergebnis 261 Millionen Euro - also in der Mitte der für 2019 in Aussicht gestellten Spanne.

An der Börse sorgte der Ausblick für Ernüchterung. Das Papier gehörte in den vergangenen Monaten zu den größten Verlierern unter den deutschen Standardwerten. Seit dem Rekordhoch von knapp 43 Euro im April 2018 ging es um fast 40 Prozent nach unten - Grund dafür waren unter anderem die wegen des starken Wettbewerbs unter Druck stehenden Margen und die Frage, wie viel Neugeschäft die Bank generieren kann. Hier konnte Bankchef Hermann Merkens zumindest etwas Entwarnung geben. Die Bank habe ihr Neugeschäftsziel 2018 übertroffen.

2018 legte der Überschuss wegen einer geringeren Steuerlast um acht Prozent auf 224 Millionen Euro zu. Dennoch kürzte die Bank - wie bereits bekannt - die Dividende um 40 Cent auf 2,10 Euro.

dpa

Der Bau des neuen Passagierterminals am Frankfurter Flughafen ist nach Angaben des Betreibers Fraport voll im Plan. Die Aufträge für den Rohbau im Süden des Flughafens seien komplett vergeben und schon sehr bald werde das Gebäude aus der Baugrube wachsen, sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte am Dienstagabend vor Parlamentariern in Wiesbaden.

27.02.2019

Mit Kundgebungen vor der Konzernzentrale in Hamburg und an anderen deutschen Standorten haben nach Gewerkschaftsangaben mehr als 1200 Beschäftigte des künftigen Öl- und Gasförderunternehmen Wintershall DEA gegen einen kräftigen Stellenabbau demonstriert.

26.02.2019

Der Dialysekonzern Fresenius Medical Care (FMC) hat die geplante Übernahme des US-Konzerns NxStage abgeschlossen. Die Kartellbehörden hätten grünes Licht für den rund 1,7 Milliarden Euro schweren Deal gegeben, teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Bad Homburg mit.

26.02.2019