Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen "Windkanal"-Gesicht bei Schönheits-OPs nicht mehr gefragt
Mehr Hessen "Windkanal"-Gesicht bei Schönheits-OPs nicht mehr gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 09.05.2014
Operationsbesteck. Quelle: Oliver Berg/Archiv
Frankfurt/Main

"Das Facelift als Statussymbol steht in Deutschland nicht zur Diskussion", sagte der Berliner Professor und VDÄPC-Präsident Johannes Bruck.

Anders sehe dies jedoch etwa in den Vereinten Staaten, in vielen arabischen Ländern und in China aus. Dort würden Patienten gerne zeigen, dass sie Geld für eine Schönheits-OP ausgeben können. Dabei stehen nach Angaben des Frankfurter Chirurgie-Professors Dennis von Heimburg bei Asiaten vor allem - nur mit radikalen Eingriffen formbare - europäische Gesichtszüge hoch im Kurs.

Die rund 130 Mitglieder der Interessensgemeinschaft führten im vergangenen Jahr nach einer internen Hochrechnung rund 27 000 ästhetisch-plastische Operationen durch. Das sind 22 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Hitliste führt bei Frauen nach wie vor die Brustvergrößerung an. Männer lassen sich vor allem Fett absaugen.

dpa