Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Wildpferde leben sich auf neuer Koppel ein
Mehr Hessen Wildpferde leben sich auf neuer Koppel ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:09 17.04.2012
Wildpferde sind so gut wie ausgestorben. Foto: Jörn Perske/Archiv
Gießen

Die Tiere hätten sich gut an Koppel und Futterangebot gewöhnt, sagte Christoph Goebel, der Leiter des Bundesforstbetriebs Schwarzenborn.

Die vier Przewalski-Pferde üben auf einem ehemaligen US-Militärgelände das Leben in Freiheit. Drei Jahre lang bleiben sie hier, dann sollen sie in Asien ausgewildert werden. Daneben betreiben die vier Stuten Landschaftspflege. Sie fressen laut Goebel eine Grasart, die kleine Tiere und andere Pflanzen verdrängt. Seine Einrichtung leitet das Auswilderungsprojekt. Przewalski-Pferde sind eine Ur-Wildpferdeart und stammen aus Zentralasien. Sie galten seit 1970 in freier Wildbahn als fast ausgestorben.

dpa