Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Teilweise Schnee und Glätte: Winter kommt nach Hessen
Mehr Hessen Teilweise Schnee und Glätte: Winter kommt nach Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 02.02.2018
Der morgendliche Berufsverkehr in Oberursel. Quelle: Andreas Arnold/Archiv
Anzeige
Offenbach

Am Wochenende wird es winterlich in Hessen. Der Samstag präsentiert sich nach Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zunächst stark bewölkt. Im Bergland fallen Schneeschauer, auch in tieferen Lagen müssen die Hessen mit Regen- oder Schneeregenschauern rechnen. Die Höchstwerte erreichen tagsüber noch zwei bis sechs Grad. In der Nacht auf Sonntag sinken die Temperaturen aber auf minus zwei bis minus sechs Grad. Dabei droht Glättegefahr, außerdem dürfte zeitweise Schnee und Schneeregen fallen.

Auch am Sonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt, bevorzugt im Bergland schneit es etwas. Ansonsten bleibt es zumeist niederschlagsfrei. Die Höchstwerte erreichen null bis vier Grad. Im Bergland zeigt das Thermometer laut DWD Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt an. Die Temperatur in höheren Lagen dürfte bei minus ein Grad liegen.

In der Nacht auf Montag lockert die Bewölkung örtlich auf. Im Bergland kann es örtlich noch geringfügig schneien. Die Temperatur sinkt aber auf minus vier bis minus acht Grad. Im zeitweise verschneiten Bergland könnten die Temperaturen sogar auf minus elf Grad sinken. Dabei besteht Glättegefahr durch Reif oder Schnee. Am Montag ist es teils stark bewölkt, vereinzelt schneit es. Die Höchstwerte erreichen minus zwei bis plus zwei Grad. Der Wind weht schwach aus Nordost.

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018
Anzeige