Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Wer wird zur Frankfurter OB-Wahl zugelassen?
Mehr Hessen Wer wird zur Frankfurter OB-Wahl zugelassen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 27.12.2017
Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). Quelle: Fabian Sommer/Archiv
Frankfurt/Main

Das ist ein Rekord. Doch ob alle Kandidaten auch zur Wahl zugelassen werden, das wird der städtische Wahlausschuss am 29. Dezember entscheiden.

Voraussetzung dafür ist laut Wahlamt, dass jeder Bewerber eine EU-Staatsbürgerschaft besetzt. Bei der OB-Wahl dürfen - anders als bei der Bundestagswahl - auch EU-Angehörige mitwählen. Daher brauchen die Kandidaten auch keinen deutschen Pass. Erstmals wird in Frankfurt mit seinen inzwischen fast 740 000 Einwohnern die Zahl der Wahlberechtigten die Marke von 500 000 überschreiten.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) will bei der Wahl sein Amt verteidigen. Die CDU, stärkste Partei im Stadtparlament, schickt die frühere Finanzstaatssekretärin Bernadette Weyland ins Rennen. Die Grünen, drittstärkste Kraft im Rathaus Römer, haben die frühere Integrationsdezernentin Nargess Eskandari-Grünberg nominiert.

Zu den weiteren Kandidaten gehört die Fraktionschefin der Linken im Landtag, Janine Wissler. Die Stadt wird von einer Koalition aus CDU, SPD und Grünen regiert.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012