Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Weniger Flüchtlinge sind nach Hessen gekommen
Mehr Hessen Weniger Flüchtlinge sind nach Hessen gekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 28.12.2017
Wiesbaden

Das wären dann etwa halb so viele Asylsuchende wie im Vorjahr, teilte das Sozialministerium in Wiesbaden auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. 2016 hatte Hessen insgesamt 24 615 schutzsuchende Menschen aufgenommen. Von Januar bis November 2017 zählte das Land 11 000 Neuzugänge. In der Erstaufnahmeeinrichtung leben aktuell rund 2800 Menschen.

Das Land will künftig nur noch neun Standorte, inklusive einer Außenstelle am Frankfurter Flughafen, vorhalten, um Neuankömmlinge unterzubringen. Platz gibt es damit für insgesamt rund 10 300 Menschen. Es gebe zudem drei passive Standorte, die rasch in Betrieb genommen werden könnten. Das Konzept sei nötig, da die weitere Entwicklung der Flüchtlingszahlen mit vielen Unsicherheiten behaftet sei. "Für das Land Hessen kann daher die Lösung nur lauten, weiterhin auf Flexibilität zu setzen und gut vorbereitet zu sein."

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012