Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Weihnachtsamnestie" für hessische Häftlinge

Wiesbaden „Weihnachtsamnestie" für hessische Häftlinge

Schon Wochen vor der Adventszeit profitieren dutzende Häftlinge in Hessen von der sogenannten Weihnachtsamnestie.

Voriger Artikel
„Koch des Jahres" wollte Skirennfahrer werden
Nächster Artikel
Mögliche Salmonellenvergiftung - Schüler verlassen Klinik

Ein Transparentpapier-Stern hinter Gittern: Bereits jetzt profitieren hessische Häftling von „Weihnachtsamnestie". (Archiv)

Wiesbaden. 169 Gefangene seien bereits entlassen worden, teilte das Justizministerium in Wiesbaden am Dienstag mit. Im vergangenen Jahr war es insgesamt einer mehr. Der „Gnadenerweis aus Anlass des Weihnachtsfestes" gilt für Häftlinge, deren reguläre Strafe zwischen dem 2. November und 5. Januar endet. Zudem müssen sie sich während ihrer Zeit hinter Gittern gut benommen haben und dürfen nicht gerade erst ins Gefängnis gekommen sein. Im September saßen 5.202 Häftlinge in hessischen Justizvollzugsanstalten ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel