Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Weichenwärterin nach Zugunfall fristlos entlassen

Urteil Weichenwärterin nach Zugunfall fristlos entlassen

Nach einem schweren Zugunglück mit Millionenschaden ist eine Weichenwärterin der Deutschen Bahn zu Recht fristlos entlassen worden.

Frankfurt/Main. Das Arbeitsgericht Frankfurt bestätigte in einem am Dienstag bekannt gewordenen Urteil die fristlose Kündigung der Bahnangestellten und wies ihre Klage gegen die in Frankfurt ansässige DB-Netz-AG ab (AZ 7 Ca 2332/09). Der Unfall hatte sich im November vergangenen Jahres im Bahnhof Dillenburg ereignet, wo zwei Güterzüge aufeinander gefahren waren. Von einem Autotransporter stürzten zahlreiche Luxusfahrzeuge, so dass neben den Schäden an den Waggons auch wertvolles Frachtgut beschädigt oder vernichtet wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen