Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Warnstreik am Flughafen beeinträchtigt Flugbetrieb

Tarife Warnstreik am Flughafen beeinträchtigt Flugbetrieb

Der Warnstreik am Frankfurter Flughafen hat am Dienstagmorgen den Flugbetrieb stark beeinträchtigt.

Voriger Artikel
Stiller Protest gegen Flughafenausbau
Nächster Artikel
Leiche auf Seitenstreifen von Autobahn 67 gefunden

Bis 14.30 Uhr sollen keine Maschinen abheben. Foto: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Die Mitarbeiter der Bodenverkehrsdienste legten mit Beginn der Frühschicht gegen 4.30 Uhr ihre Arbeit nieder, sagte Verdi-Sprecher Christian Rothländer der Nachrichtenagentur dpa. Die Gewerkschaft will, dass bis etwa 14.30 Uhr am größten deutschen Drehkreuz möglichst kein Flugzeug mehr abheben kann. Damit soll einen Tag vor der dritten Verhandlungsrunde der Druck auf die Arbeitgeber nochmals erhöht werden.

"Anfliegende Maschinen können natürlich landen und die Passagiere die Flugzeuge verlassen. Das Gepäck wird aber zunächst nicht entladen", erklärte Rothländer. Er erwartete, dass der Flugbetrieb erheblich gestört werde, wenn er nicht gar ganz zum Erliegen komme. Gegen 14.30 Uhr sollen die Mitarbeiter ihren Dienst wieder aufnehmen.

Die Fluggesellschaften haben europaweit bereits Hunderte Flüge gestrichen und diese auf Listen im Internet veröffentlicht. Die Passagiere können kostenlos umbuchen oder ihre Flüge stornieren.

Die Gewerkschaft verlangt für die rund zwei Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst 6,5 Prozent mehr Geld, mindestens 200 Euro. Auf einer Kundgebung am Flughafen-Tor wollte Verdi-Chef Frank Bsirske am Morgen zu den Streikenden sprechen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel