Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Wagner wollte nicht Merkel kritisieren

Fraktionschef Wagner wollte nicht Merkel kritisieren

Hessens CDU-Fraktionschef Christean Wagner will seine Bemerkungen zum Bundestagswahlkampf der Union nicht als Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verstanden wissen.

Voriger Artikel
Feuer in Kinderbett gibt Rätsel auf
Nächster Artikel
Ferrero-Erpressung: 56-Jähriger vor Gericht

Wagner will seine Bemerkungen nicht als Kritik an Merkel verstanden wissen.

Quelle: dpa

Wiesbaden. "Merkel ist die unumstrittene Nummer eins der CDU", sagte Wagner am Mittwoch in Wiesbaden. Gleichzeitig gebe es aber Analysebedarf zum schwachen Abschneiden der Union bei der Wahl, bekräftigte er seine Äußerungen in einem Artikel vom vergangenen Wochenende. Gemeinsam mit drei ostdeutschen CDU-Politikern hatte Wagner Merkel in dem Papier vorgeworfen, im Wahlkampf die konservativen Stammwähler vernachlässigt zu haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen