Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Versöhnungspreis an Mann von erstochener Ägypterin

Gießen Versöhnungspreis an Mann von erstochener Ägypterin

Die Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung (TDG) vergibt ihren Genc-Versöhnungspreis an den Ehemann einer Ägypterin, die in einem Dresdner Gerichtssaal aus Fremdenhass erstochen worden war.

Gießen. Der Preisträger, Elwi Ali Okaz, habe sich nach der Tat vom 1. Juli 2009 immer sehr versöhnlich gezeigt, teilte die TDG am Montag in Gießen zur Begründung der Auszeichnung mit. Der Genc-Versöhnungspreis ist mit 10 000 Euro dotiert und wird zum zweiten Mal vergeben. Er erinnert an die türkische Familie Genc, die 1993 in Solingen Opfer eines Brandanschlags wurde. Dabei kamen fünf Menschen ums Leben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama