Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Verfahren wegen Kopftuchverbot

Frankfurt Verfahren wegen Kopftuchverbot

Nach dem Kopftuchverbot in seiner Praxis muss sich ein Arzt aus Wächtersbach vor der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) verantworten.

Voriger Artikel
Kein Zuschuss für Islam-Studiengänge
Nächster Artikel
Regionales vom Bauernhof ist gefragt

Ihre persönliche Meinung sollten Ärzte aus der Kopftuch-Debatte raushalten.

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Gegen den Mediziner aus dem Main-Kinzig-Kreis werde ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Das habe der zuständige Ausschuss in einer Sitzung in Frankfurt entschieden, teilte heute eine Sprecherin mit. Bei einer mündlichen Verhandlung müsse sich der Arzt nun gegenüber einem dreiköpfigen Gremium erklären. Der Hausarzt hatte in seiner Praxis ein Plakat mit "Spielregeln" aufgehängt und unter anderem Kopftücher verboten. Nun drohen ihm Sanktionen bis hin zum Entzug der Zulassung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel