Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Vater und Sohn wegen Mordes an Witwe erneut vor Gericht
Mehr Hessen Vater und Sohn wegen Mordes an Witwe erneut vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 11.03.2015
Zweiter Prozess soll am Freitag abgeschlossen werden. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Main

In dem Prozess geht es vor allem um die Frage, ob die Männer trotz ihrer Drogenabhängigkeit schuld- und steuerungsfähig waren, als sie das 72 Jahre alte Opfer im August 2012 in dessen Haus in Kelkheim (Main-Taunus-Kreis) erwürgten. Deshalb waren sie im Juni 2013 von dem Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof bestätigte zwar die Verurteilung wegen Mordes, rügte jedoch die Feststellung der vollen Schuldfähigkeit der Täter.

Sollte das Gericht im zweiten Verfahren zum Ergebnis kommen, dass die Täter drogenbedingt nicht voll schuldfähig waren, könnte die lebenslange in eine zeitige Haftstrafe umgewandelt werden. Der Sohn hatte einige Jahre vor der Tat im Haus des Opfers zur Miete gewohnt. Unter dem Vorwand, noch ausstehende Mietzahlungen begleichen zu wollen, waren die Mörder deshalb ohne Probleme in die Wohnung des Opfers gelangt. Nach dem Tod der Frau flüchteten sie mit Bargeld und Schmuck, der kurze Zeit später auf dem Hehlermarkt für Drogen umgesetzt wurde.

Der zweite Prozess soll bereits am Freitag abgeschlossen werden. Zuvor soll nochmals der psychiatrische Sachverständige gehört werden.

dpa