Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Vater und Sohn nach Familiendrama tot: Mutter verletzt

Kriminalität Vater und Sohn nach Familiendrama tot: Mutter verletzt

Nach einem tödlichen Familiendrama hat die Polizei am Dienstag im osthessischen Künzell einen Familienvater (51) und seinen Sohn (16) leblos ihrer Wohnung gefunden.

Künzell. Die 47-jährige Ehefrau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Fulda mitteilten.

Es scheint sich um einen erweiterten Suizid zu handeln. Denn der Arbeitgeber des Mannes hatte der Polizei am Dienstag mitgeteilt, einen Abschiedsbrief des Mitarbeiters erhalten zu haben. Darin habe er angekündigt, zum Jahresende mit seiner Familie aus dem Leben zu scheiden. Die alarmierte Polizei fand daraufhin die Leichen in der Wohnung.

"Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen stehen noch am Anfang", sagte Patrick Greyer von der Staatsanwaltschaft Fulda. Er konnte noch keine Angaben dazu machen, wie der Mann und sein Sohn ums Leben kamen und die Frau verletzt wurde. Eine Obduktion soll weitere Erkenntnisse bringen.

Von einem erweiterten Suizid ist die Rede, wenn ein Mensch sich töten will, zuvor aber andere umbringt. (dpa)

Grundsätzlich berichten wir nicht über Suizide oder über Suizidverdachtsfälle, da Experten eine erhöhte Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Selbstmorde vermuten. Es gibt allerdings Ausnahmen, in denen wir berichten -  zum Beispiel wenn der Fall durch die Umstände oder einen Fahndungsaufruf der Behörden besondere Aufmerksamkeit erfährt.

Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel