Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Ursache für Abrutschen der A3 weiter unklar

Wiesbaden Ursache für Abrutschen der A3 weiter unklar

Fachleute sind auch am Mittwoch der Frage nachgegangen, warum ein Fahrstreifen der vielbefahrenen Autobahn 3 (Köln-Würzburg) um zweieinhalb Meter abgerutscht ist.

Voriger Artikel
Ikea stellt Fertighäuser für Deutschland vor
Nächster Artikel
Sonne ade - Neuschnee in Sicht

Ein Fahrstreifen der Autobahn 3 rutschte um zweieinhalb Meter ab.

Wiesbaden . Die Experten setzten die Stabilisierung der Böschung in der Nähe von Wiesbaden fort. Dafür würden Lanzen mit Zement und Beton wie Injektionen in das Erdreich eingebracht, um einen unterirdischen Betonklotz zu schaffen, erläuterte Stefan Hodes vom Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen in Wiesbaden. Zugleich sollte mit ersten Untersuchungen der Abrutschursache begonnen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen