Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Uhu-Weibchen will VW-Werk nicht mehr verlassen

Umwelt Uhu-Weibchen will VW-Werk nicht mehr verlassen

Ein Uhu hat sich in einer Halle des VW-Werks Kassel in Baunatal eingeschlichen und widersetzt sich beharrlich allen Befreiungsversuchen. "Das Tier ist seit einer Woche bei uns", sagte ein VW-Sprecher am Dienstag.

Voriger Artikel
Bundesanwaltschaft klagt Oberleutnant Franco A. an
Nächster Artikel
Schäfer-Gümbel fordert mehr Geld für Bildung und Wohnungen

Das VW-Werk Kassel in Baunatal (Hessen).

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Baunatal/Kassel. Das Weibchen war in einer Produktionshalle für Getriebe entdeckt worden. Alle Versuche, den Uhu in die Freiheit zu entlassen, schlugen fehl. Dabei wurden extra Fenster ausgebaut, ein Falkner versuchte das Tier anzulocken. Laut Volkswagen besteht keine unmittelbare Gefahr für den Vogel, er finde offenbar Nahrung in der Halle. Am kommenden Wochenende soll ein neuer Befreiungsversuch gestartet werden. Zuerst hatte die Tageszeitung "Hessische Niedersächsische Allgemeine" (HNA) darüber berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen