Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
U-Häftling tötet sich in Zelle

Notfälle U-Häftling tötet sich in Zelle

In einem Fuldaer Gefängnis hat sich ein Untersuchungshäftling das Leben genommen. Der 63-Jährige war nach Angaben der Staatsanwaltschaft im Dezember festgenommen worden, weil er seinen Mieter erschossen haben soll.

Fulda. „Das war ein ganz eindeutiger Suizid", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Nach einem Bericht des Hessischen Rundfunks soll es sich bei dem Toten um einen Mann aus Kirchheim (Kreis Hersfeld-Rotenburg) handeln.

In der Nacht zum Sonntag erhängte sich der 63-Jährige in seiner Zelle mit einem selbst gebastelten Strick. Ihm war vorgeworfen worden, seinen 31 Jahre alten Mieter mit einer Schrotflinte erschossen zu haben. Zuvor hatten sich beide wohl wiederholt wegen nicht gezahlter Miete gestritten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel