Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Trotz Defizits: documenta könnte Zweitstandort bekommen
Mehr Hessen Trotz Defizits: documenta könnte Zweitstandort bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 02.01.2018
Christian Geselle, Oberbürgermeister von Kassel während eines Interviews. Quelle: Swen Pförtner/Archiv
Kassel

Die vergangene Ausstellung in Kassel mit Zweitstandort Athen sei kein Fehler gewesen. "Athen war Teil der künstlerischen Freiheit von Adam Szymczyk", erklärte Geselle. Die Ausstellung unter Leitung des polnischen Kurators hatte in Griechenland ein Defizit von voraussichtlich 5,4 Millionen Euro eingefahren.

Momentan läuft in Kassel die Suche nach einem Nachfolger für Szymczyk. Bisher gibt es laut Geselle keinen Kandidaten. Eine Findungskommission soll Vorschläge machen. Die Politik werde sich nicht einmischen: "In der Findungskommission sind Leute, die sich auf dem künstlerischen Parkett bewegen, da ist kein Mitglied des Aufsichtsrats, der Landesregierung, des Magistrats der Stadt Kassel", sagte der Oberbürgermeister. Stattdessen würden momentan weltweit Kunstexperten angefragt, die Findungskommission werde am Ende aus sieben oder neun Mitgliedern bestehen. Die nächste documenta soll im Jahr 2022 stattfinden.

dpa

Die AfD peilt nach dem klaren Einzug in den Bundestag auch bei der Landtagswahl in Hessen 2018 ein zweistelliges Ergebnis an. In Hessen war die Alternative für Deutschland bei der Bundestagswahl nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis auf 11,9 Prozent der Stimmen gekommen.

20.09.2018
OP „Es gibt keine Zeit für Träume“ - Pussy Riot-Mitglied Samuzewitsch im Interview

Vor einem Jahr wurde das Urteil über Pussy Riot gesprochen. Wegen einer Anti-Putin-Demonstration wurden die Bandmitglieder zu zwei Jahren Haft verurteilt.Ein Gespräch mit Jekaterina Samuzewitsch, die inzwischen wieder frei ist.

06.03.2018
Hessen Ausgehen: Der Tipp - Grabesgruß aus den Neunzigern

Mark Lanegan stellt Dienstag im Musikzentrum seine Platte ,,Blues Funeral" vor. Eine düstere Platte über Vergebliches und Vergängliches ohne viel schnickschnack.

13.11.2012