Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Trickdiebe rauben Touristen aus

Frankfurt Trickdiebe rauben Touristen aus

Falsche Polizisten bringen in Frankfurt bei angeblichen Drogenkontrollen immer wieder Touristen aus Asien um ihr Geld.

Voriger Artikel
Professor will nicht nur Artenerhalt
Nächster Artikel
Brennender Dachstuhl einer Scheune

Was drauf steht muss nicht immer auch drin sein: Die Trickdiebe geben sich als Polizisten aus.

Quelle: Archivfoto

Frankfurt. Seit Spätsommer 2009 seien 56 solcher Trickdiebstähle angezeigt worden, sagte der Frankfurter Kriminalhauptkommissar Udo W. Lünzer der Nachrichtenagentur dpa. Die Schadenssumme beziffert er auf insgesamt etwa 42 000 Euro. „Die Dunkelziffer ist aber möglicherweise sehr hoch." Die Trickdiebe reisen laut seinen Angaben aus Rumänien an. Frankfurt wählen die Täter nach Überzeugung der Ermittler wegen des Flughafens als Tatort, in anderen hessischen Städten und Bundesländern sei diese Form des Trickdiebstahls noch unbekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel