Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Toter in Asylbewerberunterkunft: Täter sitzt in U-Haft

Kriminalität Toter in Asylbewerberunterkunft: Täter sitzt in U-Haft

Ein banaler Streit ums Essen war offenbar der Auslöser für eine tödliche Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Hattersheim (Main-Taunus-Kreis).

Hattersheim. Ein 39 Jahre alter Bewohner kam ums Leben. Nach Auskunft der Frankfurter Staatsanwaltschaft vom Mittwoch stritten sich das Opfer und der mutmaßliche 26 Jahre alte Täter am Dienstag in der Küche des Heims zuerst verbal, bevor die Auseinandersetzung handgreiflich wurde.

Der aus Syrien stammende mutmaßliche Täter hat laut Oberstaatsanwalt Noah Krüger mittlerweile gestanden, den aus Afghanistan stammenden Bewohner der Unterkunft erstochen zu haben. Er muss sich wegen des Verdachts auf Totschlag verantworten und sitzt in Untersuchungshaft.

Die Polizei war am Dienstag gegen 17.30 Uhr alarmiert worden. Nach Angaben der Ermittler wurde am Tatort in dem Heim eine leblose, männliche Person auf dem Boden liegend gefunden. Der 39-Jährige sei trotz notfallmedizinischer Behandlung seinen schweren, durch mehrere Messerstiche verursachten Verletzungen erlegen.

Im Rahmen der Fahndung setzte die Polizei auch zwei Hubschrauber mit Wärmebildkameras ein, weil die Unterkunft an freies Feld grenzt. Der Tatverdächtige wurde dann allerdings in unmittelbarer Nähe der Unterkunft gefasst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen