Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tatverdächtiger nach 12 Jahren verhaftet

Bankraub Tatverdächtiger nach 12 Jahren verhaftet

Nach zwölfeinhalb Jahren dürfte eine vollständige Klärung des Bankraubes auf die Sparkassenfiliale in Buseck-Beuern bevorstehen.

Voriger Artikel
Dozenten treten für Protestierende ein
Nächster Artikel
Atomstreit in der Union geht weiter

Buseck . Seinerzeit war ein heute 38-Jähriger bereits der Tat überführt und auch verurteilt worden. Die ganzen Jahre, auch während der Verhandlung beim Landgericht in Gießen, hatte er die Tat alleine auf sich genommen. Nun brach er sein Schweigen. Aufgrund seiner Einlassungen und weitere Ermittlungen konnte die Gießener Kripo nun einen heute 36-Jährigen aus Lollar als tatverdächtigen Mittäter vorläufig festnehmen. Auf den Antrag der Staatsanwaltschaft hin, erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen ihn. Das teilte die Gießener Polizei am Freitag mit.

Am 17. Juli 1997 war die Sparkassenfiliale in Daubringen, am 25. August.1997 die Filiale in Ruttershausen und am 01.September 1997 die in Buseck-Beuern überfallen worden. Bei allen Überfällen wurden die Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe des Bargeldes erpresst. Der Gesamtbetrag belief sich auf damals etwa 70.000 D-Mark. Auch Pkw waren in diesem Zusammenhang gestohlen und zur Begehung der Raubüberfälle verwendet worden. Die Ermittlungen führten zu dem damals 26-jährigen Gießener. Er war flüchtig. Nach einer umfangreichen Öffentlichkeitsfahndung stellte er sich im September 1997 bei der Polizei in Fulda. Er wurde zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt und flüchtete im Jahr 2000 Aus einer Entzugsklinik. Noch am selben Tag überfiel er wieder die Sparkassenfiliale in Daubringen. Wieder wurde er festgenommen und zu einer mehrjährigen Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.
Nicht zuletzt auf seine Einlassung hin, Anfang 2010, wurde nun auch der heute 36-Jährige aus Lollar in Haft genommen. Er soll bei dem Überfall auf die Sparkassenfilialen in Beuern und auch Ruttershausen beteiligt gewesen sein. Auch soll er einen nicht unerheblichen Teil der Beute erhalten haben. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen