Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Tag eins nach der documenta

Kunst Tag eins nach der documenta

Am "Tag eins" nach der Kunstausstellung documenta (13) hat in Kassel der Abbau begonnen. Die Mitarbeiter packten am Montag erste Kunstwerke, Kisten wurden angeliefert, Kuriere trafen ein.

Voriger Artikel
Minister Grüttner schlägt Verbund kommunaler Krankenhäuser vor
Nächster Artikel
Gold in Brasilien: Hessin wird erneut Weltmeisterin im Armdrücken

Der Abbau der documenta wird insgesamt einige Wochen dauern.

Quelle: Uwe Zucchi

Kassel. Die größeren Außenkunstwerke werden nach Angaben von documenta-Sprecherin Henriette Gallus erst in den kommenden Tagen und Wochen abgebaut. documenta-Künstlerin Kristina Buch stand am Montag bereits in ihrem Schmetterlingsgarten und grub mit einem Landschaftsgärtner Gehölze und Stauden aus. Die seien für die Museumsinsel Hombroich in Neuss bestimmt, hieß es.

Die documenta (13) war am Sonntagabend mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Rund 860 000 Menschen sahen die Weltkunstschau. Die documenta 14 beginnt am 10. Juni 2017.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel