Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Tabbert investiert in Hessen

Wohnwagen-Hersteller Tabbert investiert in Hessen

Erst Insolvenz, nun Millionen-Investitionen: Der Wohnwagen- und Wohnmobil-Hersteller Knaus Tabbert rüstet in seinem hessischen Werk in Sinntal (Main-Kinzig-Kreis) auf.

Voriger Artikel
Regierung plant Stellenabbau in Straßenbauverwaltung
Nächster Artikel
Temperatursturz beendet Altweibersommer

Nach der Insolvenz geht es wieder bergauf für die Marke Knaus Tabbert. (Archiv)

Sinntal. Sieben Millionen Euro würden bis Sommer 2013 in den Standort gesteckt, berichtete die „Fuldaer Zeitung" (Mittwoch).

Geplant sei eine Fertigungsanlage für Caravans der Marke Tabbert, um künftig bis zu 5.000 Wohnwagen jährlich zu bauen. Gegenwärtig werden an dem Standort knapp 3.000 Fahrzeuge von etwa 220 Mitarbeitern hergestellt.

Laut Geschäftsführung könne sich die Mitarbeiterzahl langfristig um 80 erhöhen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel