Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Sturm bremst Verkehr aus: Viele umgestürzte Bäume

Wetter Sturm bremst Verkehr aus: Viele umgestürzte Bäume

Tief "Burglind" bringt Sturm und Regen. Viele Bäume halten den Böen nicht stand, was insbesondere Pendler hinterm Steuer und in Zügen zu spüren bekommen.

Frankfurt/Main. Mit teils heftigen Böen ist Sturmtief "Burglind" am Mittwochmorgen über Hessen gefegt. Vielerorts stürzten Bäume um und sorgten so für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Bei Limburg fiel ein Baum auf die Oberleitung der Bahn und bremste Züge auf der Strecke Limburg-Frankfurt aus. Die Route sei zwischen den Stadtteilen Eschhofen und Lindenholzhausen unterbrochen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen. Am Frankfurter Flughafen kam es zu Verspätungen.

Das Polizeipräsidium Westhessen registrierte zahlreiche umgestürzte Bäume. Es gingen laufend Meldungen ein, vor allem für den Rheingau, Hochtaunus und Limburg, sagte ein Sprecher. Die Polizei riet auch über den Kurznachrichtendienst Twitter, vorsichtig zu sein, gerade bei Fahrten durch Waldgebiete. Auch in Südhessen gab es entwurzelte Bäume.

Am Frankfurter Flughafen musste nach Angaben eines Sprechers das Anflugsystem wegen des Sturms verlangsamt werden. Dadurch seien nur noch 40 statt der sonst etwa 60 Starts und Landungen pro Stunde möglich.

Geduld brauchten auch Bahnreisende zwischen Gießen und Frankfurt. Die Main-Weser-Bahn konnte kurzzeitig zwischen Langgöns und Kirch-Göns einem Bahnsprecher zufolge nur eingleisig fahren. Dadurch sei es zu Verspätungen gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel