Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Studie: Ungelernte bei Weiterbildung benachteiligt
Mehr Hessen Studie: Ungelernte bei Weiterbildung benachteiligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 06.10.2014
Ungelernten Kräften wird weniger Verantwortung übertragen. Quelle: J. Sttatenschulte
Anzeige
Wiesbaden/Frankfurt

Generell liegt die Weiterbildungsquote in Hessen bei 29 Prozent der Beschäftigten, das ist fast jeder Dritte.

Rund 57 Prozent der Betriebe in Hessen bilden ihre Mitarbeiter intern oder extern fort. Laut IAB ist das deutlich mehr als vor zehn Jahren (42 Prozent) und auch mehr als im westdeutschen Durchschnitt, der bei 54 Prozent liege. Sehr selten werden Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes und wirtschaftsnaher Dienstleister weitergebildet, die höchste Weiterbildungsquote gibt es in Produktionsbetrieben.

Der Chef der Regionaldirektion der Arbeitsagentur, Frank Martin, forderte die Unternehmen zu weiteren Anstrengungen auf, um auch künftig auf qualifizierte Mitarbeiter zurückgreifen zu können. "Es lohnt sich, die Schätze im eigenen Betrieb zu heben." Das Land Hessen startet im kommenden Jahr ein Programm, mit dem An- und Ungelernte zu einem Berufsabschluss geführt werden sollen.

dpa

Anzeige