Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Steuerzahlerbund kritisiert Länderfinanzausgleich

Wiesbaden Steuerzahlerbund kritisiert Länderfinanzausgleich

Der Bund der Steuerzahler in Hessen fordert eine Reform des Länderfinanzausgleichs.

Wiesbaden. Die Zahlungen hessischer Bürger an andere Bundesländer seien nicht gerecht. So könnten sich Länder wie Berlin und das Saarland ein kostenfreies Kindergarten-Jahr leisten, das den Hessen verwehrt bleibe, erklärte der Landesvorsitzende des Steuerzahlerbunds, Ulrich Fried, am Dienstag in Wiesbaden. Er forderte eine Reform des Länderfinanzausgleichs und somit u.a. Einschränkungen für die Nehmerländer bei der Verwendung der Gelder. Jeder Hesse habe in den vergangenen 60 Jahren im Schnitt 9150 Euro an andere Länder gezahlt. Das seien zusammen 55,5 Milliarden Euro und damit deutlich mehr als die Landesschulden von knapp 40 Milliarden Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen