Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt will Skandal-Disco „U60311" behalten

Frankfurt Stadt will Skandal-Disco „U60311" behalten

Die Stadt Frankfurt will die Skandal-Disco „U60311" am Laufen halten – aber mit neuem Inhaber.

Voriger Artikel
Diebe klauen 150-Kilo-Safe aus Frankfurter Wohnung
Nächster Artikel
Cello Festival in Kronberg: Drei Uraufführungen

Die Stadt will die Skandal-Disko mit einem neuen Inhaber behalten. (Archiv)

Frankfurt. „Wir wollen dort weiter eine Diskothek haben", sagte der Leiter des Liegenschaftsamtes, Alfred Gangel, am Montag auf Anfrage. Er habe zwar eine Räumungsklage gegen den Club erhoben, aber mit einem neuen Inhaber könne sich die Situation ändern. Der Tanztempel hatte für Schlagzeilen gesorgt, als ein Gast im April zu Tode geprügelt worden war. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen drei Türsteher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel