Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Stadt Wiesbaden will sich für Glyphosat-Verbot einsetzen
Mehr Hessen Stadt Wiesbaden will sich für Glyphosat-Verbot einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:52 23.01.2018
Unkrautvernichtungsmittel, das den Wirkstoff Glyphosat enthält. Quelle: Patrick Pleul/Archiv
Wiesbaden

Darüber hinaus will sich die Landeshauptstadt im hessischen und deutschen Städtetag für ein vollständiges Verbot des umstrittenen Mittels einsetzen. Dieses Vorhaben unterstützen auch Kassel und Gießen. 

Glyphosat steht im Verdacht, Krebs auszulösen. Umweltschützer fürchten zudem negative Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt. Dem Hessischen Bauernverband geht der Vorstoß Wiesbadens zu weit. "Das ist nicht vernünftig", sagte Generalsekretär Peter Voss-Fels der Deutschen Presse-Agentur. "Wenn sie weniger Glyphosat einsetzen, haben die Pächter mehr Aufwand und höhere Kosten."

dpa

Das Hessische Kabinett entscheidet heute in Wiesbaden über den Termin für die Landtagswahl im Herbst. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grüne) haben den 28. Oktober für den Urnengang vorgeschlagen.

21.09.2018

In Hessen soll am 28. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Die schwarz-grüne Koalition hat einer Umfrage zufolge allerdings keine Mehrheit mehr. CDU und Grüne sehen die Werte als Ansporn für das Wahljahr, wie sie erklärten.

20.09.2018

Hessens SPD-Partei- und Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl in Hessen zur stärksten Partei machen. "Ich will die nächste Landesregierung anführen", sagte Schäfer-Gümbel am Dienstag in Wiesbaden.

20.09.2018