Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Staatsanwaltschaft legt Revision gegen Freisprüche ein

Prozesse Staatsanwaltschaft legt Revision gegen Freisprüche ein

Nach den Freisprüchen für fünf Top-Manager der Deutschen Bank vor dem Landgericht München hat die Staatsanwaltschaft Revision gegen die Entscheidung eingelegt.

Voriger Artikel
Luxuriöses "Main Tor"-Areal füllt sich mit Leben
Nächster Artikel
Land will Leitbild zur Wasserversorgung entwickeln

"Banker-Prozess" im Landgericht München.

Quelle: Andreas Gebert/Archiv

München. "Wir warten jetzt auf die schriftliche Urteilsbegründung, um dann zu entscheiden, ob wir die Revision dann weiter verfolgen oder zurücknehmen", erklärte Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch am Dienstag in München. Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, seine Vorgänger Josef Ackermann und Rolf Breuer sowie zwei weitere Ex-Banker waren am Montag nach einem Jahr Verhandlungsdauer vom Vorwurf des versuchten Betrugs im Fall Kirch freigesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hielt die Manager aber bis zum Schluss für schuldig und hatte zum Teil sogar Gefängnisstrafen beantragt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen