Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Spatenstich für neuen Leica-Firmensitz

Unternehmen Spatenstich für neuen Leica-Firmensitz

Der Optikhersteller Leica hat mit den Bauarbeiten für seinen neuen Firmensitz in Wetzlar begonnen. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) setzte am Mittwoch den ersten Spatenstich.

Voriger Artikel
Noch Bewerber für "Hessen-Champions 2012" gesucht
Nächster Artikel
78 Millionen Euro für Hessens Bahnhöfe in diesem Jahr

Der neue Firmensitz befindet sich in Wetlar.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Wetzlar . "Das ist ein Bekenntnis zur Zukunftsfähigkeit des Unternehmens", sagte er. In einem Gewerbepark in der mittelhessischen Stadt ist ein Gebäude von bis zu drei Geschossen mit Platz für mehr als 600 Mitarbeiter geplant. Der Neubau wird nach Angaben von Leica mehr als 55 Millionen Euro kosten. Der Umzug ist für November 2013 geplant.

Seit 1988 hat die Leica Camera AG ihren Sitz in Solms. Das Werk dort ist nach Angaben von Hauptaktionär und Aufsichtsratschef Andreas Kaufmann aber nach einem gestiegenen Auftragsvolumen zu klein geworden. Was mit dem Standort passiert, ist dem Vorstandsvorsitzenden Alfred Schopf zufolge noch nicht entschieden. Bei entsprechender Nachfrage sei es denkbar, den Produktionsstandort zu erhalten.

Das Neubau-Projekt ist für den Konzern ein sichtbares Zeichen für die Rückkehr auf den Erfolgskurs: "Die Leica Camera AG schlägt ein neues Kapitel in ihrer fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte auf", sagte Schopf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel