Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sparkassen: Entscheidung zu WestLB-Verbundbank möglich

Banken Sparkassen: Entscheidung zu WestLB-Verbundbank möglich

Das Sparkassengeschäft der vor der Zerschlagung stehenden WestLB könnte eine Zukunft in der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) haben. "Ich bin vorsichtig optimistisch, dass alle notwendigen Entscheidungen, auf welcher Ebene auch immer, noch rechtzeitig getroffen werden", sagte der Geschäftsführende Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen, Gerhard Grandke, am Montag in Frankfurt.

Voriger Artikel
Burg schwarz gebaut - Jetzt droht der Abriss
Nächster Artikel
Pendler überrascht - Busfahrer streiken in mehreren Städten

Grandke zeigte sich «vorsichtig optimistisch«. Foto: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Für die Helaba, die zu 85 Prozent den Sparkassen gehört, biete sich mit Hilfe der gut 100 Sparkassen in Nordrhein-Westfalen die Chance, "ihr risikoarmes Profil weiter zu schärfen". Die EU-Kommission verlangt eine Lösung für die Düsseldorfer WestLB bie Ende Juni 2012.

Die 50 Sparkassen in Hessen und Thüringen legten im vergangenen Jahr sowohl bei Krediten als auch bei den Kundeneinlagen zu. Das Bewertungsergebnis wurde zwar vor allem durch eine 160-Millionen- Abschreibung auf die Beteiligung an der Landesbank Berlin belastet. Dennoch lag der Jahresgewinn vor wie nach Steuern nach vorläufigen Zahlen über den Vorjahreswerten. Die Sparkassen in den beiden Ländern verbuchten demnach 329,7 (Vorjahr 276,0) Millionen Euro Überschuss.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel