Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Schwaches erstes Quartal der Deutschen Börse

Börsen Schwaches erstes Quartal der Deutschen Börse

Schwache Handelsumsätze an der Derivatebörse Eurex und am Kassamarkt Xetra haben der Deutschen Börse das erste Quartal verhagelt. Zusätzlich belasteten höhere Kosten die Ergebnisse.

Voriger Artikel
IG Metall: Warnstreiks im Bezirk Mitte beginnen am Sonntag
Nächster Artikel
Frostiger Frühling für Hessens Gärtner

Blick in den Handelssaal der Wertpapierbörse in Frankfurt.

Quelle: Arne Dedert

Eschborn. Restliche Millionenbeträge für den gescheiterten Zusammenschluss mit der NYSE Euronext flossen zusätzlich ein. Der Überschuss sank um 31 Prozent auf 146,2 Millionen Euro, wie der Marktbetreiber am Donnerstag nach Börsenschluss in Eschborn mitteilte.

Der Spartenumsatz sei im Jahresvergleich um ein Prozent auf 552,4 Millionen Euro gesunken und blieb damit nahezu stabil. Dies sei vor allem durch die vollständige Übernahme der Eurex gelungen, die erstmals voll konsolidiert wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel