Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen "Schmalspurjuristin": Rechtsanwalt wegen Beleidigung verurteilt
Mehr Hessen "Schmalspurjuristin": Rechtsanwalt wegen Beleidigung verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 25.03.2015
Limburg

In einem Schriftsatz hatte er die Amtsanwältin, eine Mitarbeiterin der Staatsanwaltschaft, als "Schmalspurjuristin" bezeichnet, die nicht fähig sei, auf der Klaviatur des Rechts auch nur "Hänschen klein" zu klimpern. Anlass war eine Anzeige des Anwalts gegen einen Lkw-Fahrer wegen Unfallflucht, die Amtsanwältin hatte das Verfahren eingestellt.

Das Schreiben rief aber den Leiter der Staatsanwaltschaft Limburg, Michael Sagebiel, auf den Plan. Er sah seine Mitarbeiterin diffamiert und zeigte den Rechtsanwalt wegen Beleidigung an.

Vor Gericht sagte der Angeklagte, er sei sich keiner Schuld bewusst. Er selbst sei auch schon als Feld-, Wald- und Wiesenanwalt tituliert worden. Der Richter schlug vor, er solle sich bei der Amtsanwältin entschuldigen und eine Geldbuße zahlen, um eine Verurteilung zu vermeiden. "Das lehne ich ab", sagte der 63-Jährige lapidar.

dpa