Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schlangenleder im Secondhandladen - Prozessbeginn

Frankfurt Schlangenleder im Secondhandladen - Prozessbeginn

Die Inhaberin eines Secondhandladens muss sich wegen Verstößen gegen Artenschutzvorschriften vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten.

Frankfurt. Die 47-Jährige soll unter anderem Elfenbeinschnitzereien sowie Handtaschen und Schuhe aus Schlangenleder zum Verkauf angeboten haben.

Zollbeamte stellten in ihrem Laden zudem Produkte aus dem Panzer geschützter Suppenschildkröten sowie aus Krokodilleder sicher. Die 47-Jährige hatte in der Sache bereits einen Strafbefehl bekommen. Weil sie ihn nicht akzeptierte, muss sich nun das Amtsgericht mit dem Fall beschäftigen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel