Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schau "Wilhelm Busch und die Alten Meister" in Kassel verlängert

Museen Schau "Wilhelm Busch und die Alten Meister" in Kassel verlängert

Besucher des Museums Schloss Wilhelmshöhe in Kassel haben rund einen Monat länger Zeit, die Sonderausstellung "Wilhelm Busch und die Alten Meister" zu sehen.

Voriger Artikel
84-Jähriger bei Brand in Frankfurt verletzt
Nächster Artikel
An 247 Grundschulen sind Vorklassen eingerichtet

Ausstellung auf Schloss Wilhelmshöhe verlängert.

Quelle: Holger Hollemann/Archiv

Kassel. Die Schau werde "aufgrund der hohen Nachfrage" bis zum 9. Februar verlängert, teilte die Museumslandschaft Hessen Kassel mit. Bis Ende Dezember hatten rund 21 000 Menschen die Ausstellung besucht. Ursprünglich sollte sie an diesem Sonntag (12. Januar) enden.

Zu sehen sind Gemälde des Zeichners und Dichters Wilhelm Busch ("Max und Moritz"). Er schuf mehr als 1000 Ölgemälde, in denen er sich an der Kunst Alter Meister orientierte. Dem gegenübergestellt werden in "Die holländischen Bilder hab ich freilich gern" die Arbeiten niederländischer Maler des 17. Jahrhunderts.

Vom 4. April an zeigt das Schloss Wilhelmshöhe dann eine neue Ausstellung: "Forum Romanum". Die Schau solle eine Zeitreise durch 3000 Jahre Geschichte von dem Ort bieten, an dem früher Persönlichkeiten wie Cicero, Cäsar und Augustus wirkten und an dem heute Archäologen die Ruinen erforschten, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen