Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sanofi will sich mit Milliarden-Übernahme Wachstum sichern

Pharma Sanofi will sich mit Milliarden-Übernahme Wachstum sichern

Der Pharmariese Sanofi will das auf seltene Blutkrankheiten spezialisierte US-Biotechunternehmen Bioverativ für umgerechnet 9,5 Milliarden Euro kaufen. Für den französischen Konzern, in dem unter anderem die frühere Frankfurter Hoechst AG aufgegangen ist, ist das Geschäft das größte seit rund sieben Jahren.

Voriger Artikel
Frankfurt will Vermietungen von Ferienwohnungen eindämmen
Nächster Artikel
Nach Nebel und Glatteis kommt Warmfront nach Hessen

Insulinpräparate sind Sanofis wichtigster Geschäftszweig.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Paris/Frankfurt. Sanofi biete für alle ausstehenden Aktien 105 Dollar je Papier, teilte das Unternehmen am Montag in Paris mit. Der Verwaltungsrat beider Firmen habe dem Deal zugestimmt. Die Wirtschaftszeitung "Wall Street Journal" (WSJ) hatte zuvor über die Übernahmepläne berichtet.

Zunehmende Konkurrenz macht Sanofi in seinem wichtigsten Geschäftszweig, den Diabetes- und Herzkreislauferkrankungen, zu schaffen. Für seinen Kassenschlager, das in Frankfurt-Höchst produzierte Insulin Lantus, hat der Konzern den Patentschutz verloren und kämpft in den USA mit sinkenden Marktanteilen.

Sanofi stellt sich auf eine längere Durststrecke im Diabetes-Geschäft ein und steuert konzernweit mit Stellenabbau sowie einer schlankeren Produktpalette gegen. In Höchst werden bis 2020 noch 320 Arbeitsplätze gestrichen. An dem Standort sind noch etwa 7300 Mitarbeiter beschäftigt. Auf der anderen Seite sollen jene Geschäfte wachsen, in denen Sanofi zu den Marktführern gehört oder eine Spitzenposition erreichen könnte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hessen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte